Michael Fichtner
Am Desenbach 16
73098 Rechberghausen
Telefon +49 7161 53090
Telefax +49 7161 53075
info(at)fichtnerestriche.de

Estriche aus dem Raum Göppingen

Fussboden bei den alten Römern

Ein Estrich ist das am meisten beanspruchte Bauteil eines Gebäudes. Er wird aus Zuschlagsstoffen, in der Regel Flusssand in der Körnung 0/8 mm, und Bindemitteln (z.B. Zement) hergestellt. Es gibt folgende Ausführungsarten:

 

  1. im Verbund, d.h. sie sind mit dem Rohfußboden mittels einer Haftbrücke fest verbunden
  2. auf Tennlage, i.d.R. eine dünne 2-lagige Folie 
  3. schwimmend auf Wärmedämmschichten oder Trittschalldämmschichten 

 

Die Aufgabe eines Verbundestriches liegt darin, die Oberfläche eines Rohfußbodens nutzfähig zu gestalten. Diese Estriche können unmittelbar genutzt oder mit einem Belag versehen werden. 

Bei einem Estrich auf Trennlage gilt das Gleiche wie beim Verbundestrich, es wird lediglich eine Trennung zwischen Estrich und Rohfußboden eingebaut. 

Die Aufgabe eines schwimmenden Estriches besteht darin, die Anforderungen an den Wärme- und Schallschutz zu erfüllen. Ausserdem dient der Estrich als Untergrund für die verschiedensten Bodenbeläge.